• janna

Tipps für das richtige Styling


Das Haarstyling

Regelmäßig werde ich gefragt, ob sich offene oder zusammengebundene Haare besser für die Fotos eignen. Daher möchte ich heute diesen Beitrag dem Thema Styling widmen. Wenn Du meine Beiträge aufmerksam gelesen hast, weißt du inzwischen, dass ich ein Fan von Strukturen bin. Neben der Kleidung (Grobstrick!) kann auch die Frisur eine Struktur im Bild schaffen. Wenn Du deine Haare offen trägst, empfehle ich in die Haare Locken zu machen. Durch die Wellen entstehen von selbst helle und dunkle stellen in der Frisur, die das Bild interessanter machen.

Wenn du lieber geschlossene Haare trägst, kann auch ein geflochtener Zopf Struktur erzeugen.

Haarschmuck? Ja, gerne! Neben Struktur liebe ich Blumen. Wenn Du also ein kreativer Kopf bist, kannst Du dir gerne einen Blumenkranz basteln (oder im Blumengeschäft besorgen). Blumen sind immer wieder ein Hingucker und ein ganz besonderen Accessoires für Bilder. Beauty-Tipps Grundsätzlich gilt: um auf einem Foto gut auszusehen, braucht es nicht unbedingt einen Visagisten.

Make up wirkt je nach Location und Licht anders. Sonnenlicht zum Beispiel bringt Farben hervor. Die Schminke sollte deshalb dezent und natürlich sein.

Künstliches Licht hingegen verschluckt Farben, hier kann das Make up kräftiger ausfallen. Da ich in der Regel immer bei natürlichem, also dem vorhandenen Licht fotografiere, ist ein dezentes Make up ausreichend.

Ganz wichtig: vermeide eine Überbetonung deiner Augen. Dunkle Liedschattenfarben können leicht Augenringe verursachen.

Wenn Du dich nicht selber schminken möchtest, kannst Du auch professionell schminken lassen. Zum Beispiel bietet Douglas ein auf Dich abgestimmtes Tages- oder Abend-Make up an (ab ca. 20 Euro).

#Styling